Spiel, Spaß und Süßes im Zeltlager

29.08.2009 - HEIDENROD

FERIENFREIZEIT Jugendfeuerwehr Heidenrod besucht das Saarland / Wetter spielt nicht immer mit, Teilnehmer bleiben gut gelaunt

(ab). Die Heidenroder Jugendfeuerwehr hatte in diesem Jahr ihr traditionelles Ferienzeltlager am Bostalsee im Naturpark Saar-Hunsrück im Saarland aufgeschlagen. Genau 80 Personen nahmen daran teil.

Nachdem es am ersten Mittag selbstgekochte Ravioli gab, versorgte für den Rest der Woche eine Metzgerei aus der Nähe die Gäste aus dem Taunus mit leckerem, warmem Mittagessen. Die weitere Versorgung mit Frühstück sowie zur Kaffeezeit und fürs Abendessen nahmen die Betreuer selbst in die Hand.

Das Wetter spielte mal mehr, mal weniger mit - doch das machte den Kindern nichts aus, sie gingen so oder so im See schwimmen. An einem Nachmittag veranstaltete Betreuerin Claudia Becker aufgrund des Regens ein "Mensch ärgere dich nicht"-Turnier mit 40 Teilnehmern aus Kindern und Betreuern. Sieger am Spielbrett wurden Benedikt Dietrich, Chantelle Althen und Vanessa Flacht - als Preis gab es für jeden etwas Süßes.

Am nächsten Tag stand ein großer Wanderausflug zur Sommerrodelbahn an, bei dem die Wanderer von herrlichem Sonnenschein verwöhnt wurden. Zum Glück hatten sich einige Betreuer als Versorgungstrupp gemeldet und genug zu Trinken und anschließend auch zu Essen dabei.

Am Freitag gab es als Abschlussessen Hotdogs, die bei allen natürlich super ankamen. Auch für das Abendprogramm war bestens gesorgt: Jedes der sechs Zelte hatte den Auftrag, etwas Unterhaltsames vorzutragen. So war gute Stimmung garantiert.

Das Jungen-Zelt aus Laufenselden zeigte eine musikalische Darbietung ("Deine Mudda"), das Zelt Nauroth sang das Lied der Schlümpfe, Zorn hatte mit einer Modenschau etwas fürs Auge erdacht und Dickschied tanzte als die "Bostal Tornados" den Bayerntanz. Die Mädchenzelte hatten Spiele organisiert, bei denen Wissen und Können gefragt war. Der Abend klang mit Musik von den Nachbarcampern und den Kindern am Lagerfeuer aus.

Ein herzlicher Dank ging zum Abschluss des munteren Zeltlager-Lebens an alle, die zur Vorbereitung, Durchführung und dem Gelingen der Ferienfreizeit beigetragen hatten - insbesondere den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, dem Busunternehmen Engelhardt und der Fahrschule Mayer. Die Organisatoren hoffen, es hat allen am Bostalsee Spaß gemacht und es sind nächstes Jahr wieder viel Interessierte dabei, denn dann steht das 30. Zeltlager der Jugendfeuerwehr Heidenrod an.

   
© by Freiwillige Feuerwehr Heidenrod - Zorn