Zorn zweiter Platz, Jugendfeuerwehr Kemel verteidigte Pokalsieg

Am 8. Oktober 2006 fand auf dem Sportgelände in Laufenselden der diesjährige Wettkampf der Heidenroder Jugendfeuerwehren um den Gemeindebrandinspektor-Pokal statt.
Acht Mannschaften aus sechs Heidenroder Jugendwehren kämpften auf dem Laufenseldener Sportplatz in den beiden Aufgabenteilen (A- und B-Teil) um den Sieg. Pro Team gingen neun Mädchen und Jungs an den Start.
Während der A-Teil einen simulierten Löschangriff mit dem Überwinden der eingebauten Hindernisse (Wassergraben, Klettergerüst, Kriechtunnel) abverlangte, war im B-Teil ein 400 m- Lauf mit zusätzlichen Aufgaben zu bewältigen.
Die Siegerehrung nahm Bürgermeister Harald Schmelzeisen unter Teilnahme des Gemeindebrandinspektors Berislav Gutal und des Gemeindejugendwartes Oliver Engelhardt vor. Zahlreiche Zuschauer, die die Wettkämpfer unterstützen, waren bei der Pokalübergabe anwesend.
Von den angetretenen Mannschaften trug die Abordnung der Feuerwehr Kemel, Team I, den Gesamtsieg davon und konnte damit den im letzten Jahr gewonnen Pokaltitel verteidigen. Die weiteren Platzierungen waren: 2. Zorn, 3. Punktgleich Huppert und Kemel II, 5. Nauroth, 6. Dickschied II, 7. Laufenselden, 8. Dickschied I.
   
© by Freiwillige Feuerwehr Heidenrod - Zorn